Oje, mein Kind hat Karies !

Ein Alptraum für die Eltern.

Putzen wie wild und doch kein Ende

Wie ist die Entstehung der Karies im ganzheitlichen Sinne zu sehen ?

 

Schulmedizinische Theorie:

 

Karies entsteht aufgrund äußerer Faktoren:

Säure , Kohlenhydrate , Zucker

 

Kariestheorie nach Dr. Steinmann

 

Jeder Zahn hat ein lebendiges und unter normalen Bedingungen permanent arbeitendes Versorgungs- und Schutzsystem, welches mit dem Gesamtorganismus in Verbindung steht. Dr. Steinmann nennt es „Dentin Fluid Flow“

 

Nährstoffe bewegen sich auf dem Blutweg ins innere des Zahnes, dann durch die Dentinkanälchen und über  Schmelz auf die Oberfläche des Zahnes in die Mundhöhle.

Auf der Oberfläche des Zahnes entsteht das sogenannte Dentalfluid

(kleine Tröpfchen), welches den Zahn vor den Auswirkungen bakterieller Angriffe schützt. Das Dentalfluid (bestenfalls mit eine PH- Wert von 7,4 ) bildet ein Puffersystem gegen Säuren.

Unter bestimmten Umständen dreht sich die Fließrichtung nach

innen um und es entsteht Karies.

Wenn dieser natürliche Schutzmechanismus unterbrochen wird und dieser Flow des Dentalfluid sich umkehrt , gelangen Bakterien in den Zahn und schädigen diesen.

 

Was die Umkehr dieses, den  Zahn erhaltenden Dentalfluid aktiviert :

 

Hoher Zuckerkonsum

Stress

Fehlende Mikronährstoffe ( oft verursacht durch KPU und HPU )

Bewegungsmangel

Medikamente die den Sympatikus stimulieren

Soziale Stresssituationen ( Familie, Schule , Gesellschaft )

 

Beratungen in der Praxis und über skype (birgit.baer)